• Praxisteam

Vorstellung der Störungsbilder: Demenzielle Erkrankungen

Gemeint sind chronisch fortschreitende Erkrankungen des Gehirns mit unterschiedlichen Ursachen, die den Abbau geistiger, emotionaler und sozialer Fähigkeiten zur Folge haben.


Besonders betroffen sind das Kurzzeitgedächtnis, die Merkfähigkeit, das logische Denken, die Sprache und die Motorik. Im Verlauf der Erkrankung kann es zu Orientierungslosigkeit und einer Veränderung der Persönlichkeitsstruktur kommen.


Beispiele sind die Alzheimer-Demenz, die vaskuläre Demenz und Demenz infolge anderer Erkrankungen.


Ergotherapie kann helfen das Fortschreiten der Erkrankung durch geistige und motorische Übungen und Aktivitäten zu verzögern und gemeinsam mit den Familienangehörigen Hilfen für den Alltag zu erarbeiten.