• Praxisteam

Vorstellung der Störungsbilder: kindliche Stimmstörung

Weiter geht es mit der Vorstellung des nächsten logopädischen Störungsbildes: der kindlichen Stimmstörung.


Bei einer kindlichen Stimmstörung sind der Stimmklang und/ oder die Lautstärke und/ oder die Tonhöhe verändert.

Man unterscheidet 2 Arten von kindlichen Stimmstörungen:


Organische Stimmstörung:

  • An den Stimmbändern, die für den Stimmklang verantwortlich sind, zeigt sich eine organische Veränderung: z.B. Schreiknötchen

Funktionelle Stimmstörung: Es liegt keine organische Veränderung vor.

Hyperfunktionell:

  • der Stimmklang ist rau, heiser und gepresst

  • zu hohe Kraftanstrengung

  • zu hohes oder zu lautes Sprechen, Singen oder Schreien überbeansprucht die Stimme

  • Atem- und/ oder Haltungsfehler (z.B. beim Atmen werden die Schultern hochgezogen, krumme Haltung beim Sitzen oder Gehen)

  • eingeschränkte Belastbarkeit der Stimme

  • kann sich zu Stimmlippen- oder Schreiknötchen entwickeln

Hypofunktionell:

  • der Klang der Stimme wirkt kraftlos

  • die Stimmgebung ist meist zu leise

  • das Sprechen klingt monoton